Archiv
08.09.2016 | Sebastian Steineke MdB; Pressesprecher CDU Neuruppin
Keiner will die Kreisreform
Die CDU Neuruppin führte am 30. Juni 2016 ihre jährliche Bürgerbefragung auf dem Schulplatz in Neuruppin durch. Parallel dazu wurde auch eine Online Befragung durchgeführt. Wir konnten 35 vollständig ausgefüllte Formulare verzeichnen sowie etliche weitere Einzelgespräche zu verschiedenen weiteren Punkten führen. 
 
Dazu der Pressesprecher Sebastian Steineke MdB
„Bei dem Thema der Kreisreform zeigt sich ein eindeutiges Bild. Die Landesregierung hat mit ihrer halbherzigen Aufklärungskampagne die Bürger nicht im Ansatz erreicht, geschweige denn überzeugt. Die Ablehnung der Reform und ihrer Folgen ist eindeutig. Über 90% aller Befragten bestärken die CDU darin, diese Reform zu verhindern und unser Modell einer freiwilligen Zusammenarbeit der Kommunen und Landkreise umzusetzen.
Wir sehen daher unseren Kurs, diese Reform durch Klagen vor dem Landesverfassungsgericht und eine Volksinitiative zu verhindern, bestätigt“.
 
Zusatzinfos weiter

06.08.2016 | Sebastian Steineke MdB; Pressesprecher CDU Neuruppin
Stadt soll Standorte suchen
Die CDU/FDP Fraktion in der SVV Neuruppin setzt sich für die Schaffung von kurzzeitigen Parkplätzen für Wohnmobile in der Stadt ein.
 
Dazu der Fraktionsvorsitzende Heinz Stawitzki
„Immer mehr Gäste besuchen die Region um Neuruppin mit einem Wohnmobil. Leider bleiben sie häufig nur für einen Tag oder fahren gleich ganz durch die Stadt hindurch. Als Grund wird dabei oft angeführt, dass es in Neuruppin keine Möglichkeit gibt, mit dem Wohnmobil an einem geeigneten Ort zu parken und zu übernachten. Deswegen ist notwendige geeignete Stellplätze für Wohnmobile zu ermitteln, auf denen ein Kurzaufenthalt möglich gemacht werden kann. Dadurch würden sich für die Stadt und Gewerbetreibende auch neue Einnahmemöglichkeiten ergeben“.
 
Zusatzinfos weiter

30.06.2016
Pressemitteilung der CDU/FDP Fraktion in der SVV
Die CDU/FDP Fraktion in der SVV wirbt nachdrücklich für die Annahme der durch die Kul-turstiftung des Bundes in Aussicht gestellten Förderung für das Museum Neuruppin und wendet sich gegen die Ablehnung in den städtischen Gremien.
 
Dazu der Fraktionsvorsitzende Heinz Stawitzki: 
„Diese Diskussion ist für uns nicht nachzuvollziehen. Die Fraktion wird nachdrücklich für die Annahme der Fördermittel werben. Mit dieser hohen Förderung verbunden sind große Chan-cen für die weitere Entwicklung des Museums und der breiten Verankerung bei allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Neuruppin. Mit der Förderung sind zudem nur geringe und befristete Eigenmittelbelastungen verbunden.“ 

 
weiter

26.06.2016 | Sebastian Steineke MdB; Pressesprecher CDU Neuruppin
Kreisreform und Kreiselumbau B167 im Mittelpunkt
Der CDU-Stadtverband wird am 30.06.2016 von 10.00 bis 13.00 Uhr seine traditionelle Bürgerumfrage auf dem Schulplatz veranstalten. Wie gewohnt sind die Fragen auch hier online zu beantworten. Mit dabei sind u.a. der Vorsitzende Michael Gayck, der Fraktionsvorsitzende Heinz Stawitzki und der Fraktionsvorsitzende im Kreistag Sebastian Steineke MdB. 

Dazu der Pressesprecher und Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke:
„Die CDU Neuruppin möchte auch in diesem Jahr die Meinung der Bürger zu
den wichtigsten Themen der Stadt wissen. Im Mittelpunkt stehen dabei in diesem Jahr die heiß diskutierten Fragen des Kreiselumbaus an der B167 und die von der rot-roten Landesregierung geplante Kreisreform. Die Antworten werden wie gewohnt in unsere politische Arbeit mit einfließen“.
weiter

18.03.2016 | Sebastian Steineke MdB / Pressesprecher CDU Neuruppin
Fontane als Alleinstellungsmerkmal
Am Mittwoch, den 16. März fand eine Mitgliederversammlung der CDU Neuruppin im Tempelgarten statt. Themen waren diesmal Kultur, Tourismus und Fontane 200. Als Referenten konnten Peter Krause vom Tourismusverband Ruppiner Seenland und der Kulturmanager der Stadt Neuruppin, Mario Zetzsche, gewonnen werden.

Peter Krause berichtete, dass für die 500.000 Touristen im Jahr bei uns Natur, Entschleunigung, Kultur- und Radtourismus im Mittelpunkt stehen. Das gute Preis-Leistungsverhältnis wird dabei besonders gelobt. Sorgen bereitet weiterhin die zu geringe Anzahl an Hotelbetten in der Region.
 
Mario Zetzsche stellte die Planung für das Fontanejahr vor und warb bereits jetzt dafür, Eigenmittel zur Verfügung zu stellen. Die Kulturstiftung des Bundes hat bereits erkennen lassen, auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke Teile eines Fontanecamps fördern zu wollen. 

Die CDU sagte zu, weiter ein verlässlicher Partner für die Kulturregion Ruppiner Land zu sein.
weiter

10.03.2016 | Sebastian Steineke MdB / Pressesprecher CDU Neuruppin
Mitgliederversammlung der CDU Neuruppin
Am 16.03. um 19.00 Uhr veranstaltet der CDU Stadtverband Neuruppin im Restaurant Tempelgarten seine nächste Mitgliederversammlung. Das Thema ist diesmal:
 
2019 - der Weg ins Fontane-Jahr
 
Als Gäste konnten wir dafür Peter Krause (GF Tourismusverband Ruppiner Seenland) und Mario Zetsche (Sachgebietsleiter Kultur und Sport der Stadt Neuruppin) gewinnen.
 
„Tourismus und Kultur - zwei prägende und bestimmende Themen für unsere Stadt und die Region. Beides ist nicht zum Nulltarif zu haben und bedürfen des intensiven Engagements auf allen Ebenen. Politik, Verwaltung und bürgerliches Handeln bestimmen den Erfolg. Eine langfristige Planung, frühzeitige Werbung und regionale Zusammenarbeit ist das Erfolgsrezept für eine weitere positive Entwicklung. Ein hoher Anspruch an eine professionelle Präsentation und Bearbeitung wird heute erwartet.

Der 200. Geburtstag von Theodor Fontane und die Landesgartenschau in Wittstock im Jahr 2019 stellen eine große Chance für die Region dar, sich über die Landesgrenzen hinaus zu präsentierten. Gleichzeitig werden wir gefordert, die Grundlagen für ein gutes Gelingen zu schaffen“.
 
weiter

22.10.2015 | Sebastian Steineke MdB, Pressesprecher
CDU Neuruppin mit neuem Vorstand
Am 21.10. hat der CDU Stadtverband Neuruppin in seiner sehr gut besuchten Mitgliederver-sammlung im Restaurant Tempelgarten die Neuwahl des Vorstandes vorgenommen. Zum neuen Vorsitzenden wurde dabei mit 95% Michael Gayck gewählt. Als neuen stellvertretenden Kreisvorsitzenden schlugen die Mitglieder einstimmig Sebastian Steineke MdB vor.

Dazu der neue Vorsitzende Michael Gayck:
„Ich bedanke mich bei den Mitgliedern für das Vertrauen. Mein Ziel ist es, die gute Arbeit der letzten 8 Jahre von Heinz Stawitzki fortzusetzen. Wir haben stabile Mitgliederzahlen und finanziell gute Möglichkeiten. Das sind die Voraussetzungen für eine weiter positive Arbeit zum Wohle der Bürger in Neuruppin. Mit dem neuen Vorstand und der guten Mischung aus alten und neuen Mitgliedern sind wir für die Zukunft gut aufgestellt“.
 
weiter

14.08.2015 | Sebastian Steineke MdB Pressesprecher CDU Neuruppin
Vorschläge der Landesregierung sind eine Mogelpackung
Am 12.08. hat der CDU Stadtverband Neuruppin in seiner Mitgliederversammlung ausführlich über die geplante Kreisgebietsreform beraten. Nach intensiver Debatte haben sich die Mitglieder einstimmig gegen eine Kreisgebietsreform ausgesprochen. Auch eine freiwillige Fusion mit der Prignitz ist nicht notwendig und wird abgelehnt. Vielmehr sollten die Land-kreise verstärkt im Verwaltungsbereich kooperieren, um effizienter zu werden. Eine Fusion ist dafür aber nicht erforderlich. Diese Position wird durch die neuen Zahlen der Bertelsmann Stiftung zur Bevölkerungsentwicklung noch unterstützt. Danach wird die Einwohnerzahl in der Prignitz und Ostprignitz-Ruppin deutlich geringer absinken, als im Leitbild der Landesregierung angegeben. 

Zur Kreisgebietsreform sagt der Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzende Heinz Stawitzki: 
„Die CDU Neuruppin ist sowohl gegen eine Zwangsfusion als auch gegen eine freiwillige Fusion und hält eine Kreisgebietsreform, selbst unter Berücksichtigung der vorgeschlagenen Funktionalreform nicht für erforderlich. 
weiter

21.07.2015 | Sebastian Steineke MdB Pressesprecher CDU Neuruppin
Mitglieder des Stadtverbandes feierten mit den Obdachlosen
Am Dienstag den 21.07.2015 hat die CDU Neuruppin das traditionelle gemeinsame Sommerfest mit den Bewohnern der Obdachlosenunterkunft K6 in Neuruppin gefeiert. Über 30 Bewohner und Besucher waren auch in diesem Jahr bei bestem Wetter wieder dabei.  In den vielen Gesprächen zwischen Bewohnern und Mitgliedern von Partei, Stadtparlament und Kreistag (u.a. Heinz Stawitzki, Michael Gayck oder Sven Deter) ging es um die Zukunft der Einrichtung und der weiteren sozialen Einrichtungen in der Stadt. Auch das Thema einer drohenden Kreisgebietsreform und die Folgen für die soziale Struktur in unserer Kreisstadt spielte eine große Rolle. Dabei herrschte allgemein ein großes Unverständnis über die Planungen der Landesregierung vor. Die Finanzierung der Veranstaltung wurde wie in den letzten Jahren durch die Spenden der Mitglieder sichergestellt.

Dazu sagt der Pressesprecher Sebastian Steineke MdB
"Wir werden weiterhin zu der Einrichtung, den Bewohnern und Angestellten stehen. Wichtig ist jetzt, dass wir endlich eine gemeinsame und solidarische Finanzierung mit allen Kommunen im Landkreis erreichen, um die hochwertige Betreuung weiterführen zu können. Gerade unter dem Eindruck einer drohenden Kreisgebietsreform ist es notwendig, frühzeitig Planungssicherheit zu erhalten ".

weiter

10.04.2015 | Sebastian Steineke MdB / CDU Neuruppin
Weitere Kürzungen bei der Fontane Gesellschaft inakzeptabel
Der CDU-Stadtverband Neuruppin und die Stadtfraktion bekennen sich klar zur Fontane Gesellschaft. Weitere Kürzungen sind aus Sicht der CDU inakzeptabel.

Dazu der Pressesprecher und Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke:
„Die CDU Neuruppin bekennt sich klar zur Fontane-Gesellschaft und damit auch zu einer angemessenen Förderung. Angesichts unseres Titels als Fontanestadt wären noch weitergehende Kürzungen der absolut falsche Weg. Im Jahr 2019 jährt sich der 200.Geburtstag von Fontane, hier muss Neuruppin der Hauptveranstaltungsort im Land Brandenburg sein. Dies wird ein Ereignis von europaweiter kultureller und touristischer Bedeutung. Im Hinblick auf 2019 ist daher eine dauerhaft gesicherte Förderung notwendig. Die Fontane-Gesellschaft wird zudem durch die angedachten Kürzungen, anderes als andere Träger, bereits erheblich belastet.
Mit der am 13.04. ebenfalls auf der Tagesordnung stehenden Beschlussvorlage zur Erstellung eines Konzepts für das Festjahr unternimmt die Stadt auch die notwendigen Schritte, um ihre herausragende Stellung im Jubiläumsjahr zu sichern.“

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Neuruppin  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.16 sec. | 17238 Besucher