Pressearchiv
12.07.2016 | Märkische Allgemeine Zeitung 11.07.2016
 Am Donnerstag, 14. Juli, will der Neuruppiner CDUStadtverbandab 16 Uhr gemeinsam mit den Bewohnern der Obdachlosenunterkunft K 6 in Neuruppin
grillen. Finanziert wird die Aktion durch Spenden in dreistelliger Höhe, die die Christdemokraten bei ihrer Weihnachtsfeier gesammelt haben. Der CDU-Stadtverband will sich auch nach der drohenden Kreisreform für den Erhalt
des K 6 einsetzen.
weiter

30.06.2016 | Sebastian Steineke MdB; Pressesprecher CDU Neuruppin
Pressemitteilung der CDU/FDP Fraktion in der SVV
Die CDU/FDP Fraktion in der SVV wirbt nachdrücklich für die Annahme der durch die Kul-turstiftung des Bundes in Aussicht gestellten Förderung für das Museum Neuruppin und wendet sich gegen die Ablehnung in den städtischen Gremien.
 
Dazu der Fraktionsvorsitzende Heinz Stawitzki: 
„Diese Diskussion ist für uns nicht nachzuvollziehen. Die Fraktion wird nachdrücklich für die Annahme der Fördermittel werben. Mit dieser hohen Förderung verbunden sind große Chan-cen für die weitere Entwicklung des Museums und der breiten Verankerung bei allen Bürge-rinnen und Bürgern der Stadt Neuruppin. Mit der Förderung sind zudem nur geringe und be-fristete Eigenmittelbelastungen verbunden.“ 

 
weiter

21.07.2015
Mitglieder des Stadtverbandes feierten mit den Obdachlosen
Heute hat die CDU Neuruppin das traditionelle gemeinsame Sommerfest mit den Bewohnern der Obdachlosenunterkunft K6 gefeiert. Über 30 Besucher waren auch in diesem Jahr wieder dabei. 

In den vielen Gesprächen zwischen den Bewohnern und Mitgliedern von Stadtparlament und Kreistag ging es u.a. um die Zukunft der Einrichtung und der weiteren sozialen Einrichtungen insgesamt in der Stadt. Auch das Thema Kreisgebietsreform spielte in den Gesprächen eine große Rolle. 
Dazu sagte der Pressesprecher Sebastian Steineke MdB
"Wir werden weiterhin zu der Einrichtung und den Bewohnern und Angestellten stehen. Wichtig ist jetzt, dass wir endlich eine gemeinsame und solidarische Finanzierung mit allen Kommunen im Landkreis erreichen".
 

weiter

22.12.2014 | Ruppiner Anzeiger / Christian Schönberg, Julia Werner 22.12.2014
Auch Stadt-CDU will neuen Beschluss
Neuruppin (RA) Den von den Stadtverordneten beschlossenen Ladenschluss an allen Sonntagen will nun auch der Stadtverband der CDU wieder kippen.

Nachdem die SPD angekündigt hatte, eine neue Vorlage einbringen zu wollen, hieß es am Sonnabend bei den Christdemokraten, dass sie diese mehrheitlich unterstützen werden.

Stadtverbands-Pressesprecher und Bundestagsabgeordneter Sebastian Steineke (CDU) sagte, dass sich seine Partei zur Möglichkeit von Sonntagsöffnungszeiten klar bekennt: „Wir halten sie für eine wirtschaftsfreundliche Regelung.“

Steineke sieht insbesondere aufgrund des expandierenden Internethandels und des Wettbewerbs mit Potsdam und Berlin die Notwendigkeit, auch in Neuruppin Sonntagseinkäufe an bestimmten Tagen zu ermöglichen. „Damit sichern wir auch Arbeitsplätze in der Stadt“, sagte er. Die angekündigte neue Vorlage werde die Partei daher „mit breiter Mehrheit“ unterstützen.


weiter

24.08.2014 | Ruppiner Anzeiger / Eckard Handke 23.08.14
Der Ruppiner Anzeiger zu unserem traditionellen Sommerfest für die Bewohner der Obdachlosenunterkunft K6.
weiter

05.08.2014 | Ruppiner Anzeiger / Daniel Dzinian 05.08.2014

Neuruppin (RA) Höhere Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Feuerwehrleute - dafür wirbt aktuell die CDU/FDP-Fraktion im Neuruppiner Stadtparlament. Der Vorstoß dürfte die öffentliche Hand rund 90 000 Euro kosten.

Bisher erhielt ein Feuerwehrmann 7,50 Euro für die Teilnahme an einem Einsatz. Jetzt soll jeder 10 Euro pro Einsatz erhalten, außerdem werden 20 Euro generelle Aufwandsentschädigung im Monat vorgeschlagen. Geht es nach der Fraktion, bekämen zudem der Stadtbrandmeister, die Zugführer und alle Stellvertreter, aber auch Jugendwarte und Leiter der Alters- und Ehrenabteilung zwischen 10 und 50 Euro mehr. Wer etwa 300 Meter in der Nähe der Hauptwache wohnt und in das Alarmsystem integriert wird, soll pauschal 120 Euro monatlich erhalten. Auch Kameraden anderer Ämter, die an Ausbildungen oder Einsätzen in der Fontanestadt teilnehmen, sollen fortan Entschädigungen dafür erhalten. Stadtbrandmeister Reinhard Jachnick hat den Vorschlag miterarbeitet.

weiter

16.06.2014 | Ruppiner Anzeiger / Dietmar Stehr 16.06.2014
Neuruppin (dst) CDU und FDP bilden auch in der neuen Legislaturperiode eine gemeinsame Fraktion in der Neuruppiner Stadtverordnetenversammlung.
Die Fraktion konstituierte sich am vergangenen Freitag. Ihr gehören
neben Heinz Stawitzki, Michael Peter, Werner Böhm, Michael Gayck, Sebastian Steineke und Sven Deter (alle CDU) als einziger Liberaler
auch Burkhard Giesa an. Zum Fraktionsvorsitzenden wurde Heinz Stawitzki gewählt – und das einstimmig. Sven Deter fungiert als sein Stellvertreter.
„Mit nunmehr sieben Mitgliedern stellt die CDU/FDPFraktion eine der größten Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung“, sagte
Stawitzki im Nachgang zu seiner Wahl. „Wir werden daher versuchen, unseren Wählerauftrag in den nächsten Jahren umzusetzen und für eine
kontinuierlich gute Entwicklung in Neuruppin zu sorgen.“
Lorbeeren für den Vorsitzenden Fraktion gab es von deren Pressesprecher, dem Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke. Stawitzki verfüge
über die notwendigen Qualitäten, um im Zusammenspiel aller demokratischen Kräfte Neuruppin weiter voranzubringen und die neue
Stärke der CDU/FDP Fraktion gut umzusetzen, sagte er.
weiter

10.04.2014 | www.maz-online.de / Andreas Vogel
CDU fordert mehr Lehrer an den Schulen
Unterrichtsausfall hat am Schinkelgymnasium und an der Karl-Liebknecht-Schule dazu geführt, dass Mädchen und Jungen zum Halbjahr keine Zeugnisnote in einem Fach erhielten. Die CDU fordert deshalb generell mehr Lehrer an den Schulen.

Langer Unterrichtsausfall hat an zwei Neuruppiner Schulen dazu geführt, dass Mädchen und Jungen zum Halbjahr keine Zeugnisnote in einem Fach erhielten. Beim Schinkelgymnasium betraf es 29 Schüler einer neunten Klasse, die in Geschichte keine Halbjahreszensuren bekamen, an der Karl-Liebknecht-Grundschule mussten im Fach Musik insgesamt 44 Schüler einer vierte und einer fünfte Klasse auf Noten verzichten, weil die Lehrerin lange krank war.
weiter

16.10.2013 | Märkische Allgemeine Zeitung / Andreas Vogel 16.10.13
Der 47-jährige Soldat Michael Gayck soll für die CDU das Landtagsmandat im Altkreis Neuruppin holen. Gayck wurde Dienstagabend mit überraschend großer Mehrheit gewählt. Kreisvorsitzender Sven Deter (38), der sich ebenfalls um das Landtagsmandat beworben hatte, hatte das Nachsehen.

Der 47-jährige Soldat Michael Gayck soll für die CDU das Landtagsmandat im Altkreis Neuruppin holen. Gayck wurde Dienstagabend mit überraschend großer Mehrheit gewählt. Der Kreistagsvorsitzende Sven Deter (38), der sich ebenfalls um das Direktmandat beworben hatte, erhielt lediglich sieben Stimmen, Gayck hingegen 19.

Deter, der seit zehn Jahren für den Kreisbauernverband Stadtverordneter in Neuruppin und Kreistagsabgeordneter ist, war erst im April in die CDU eingetreten. Er gehört wie Gayck zum Neuruppiner CDU-Stadtverband. Dieser hatte jedoch Gayck nominiert. Deter war auf Vorschlag von Ulrich Jaap aus Wildberg angetreten. Kritisiert wurde am Dienstag, dass sich Deter zu wenig beim Bundestagswahlkampf für die Christdemokraten engagiert habe.

Gegen wen Gayck antreten wird, ist offen. Die anderen Parteien nominieren ihre Landtagskandidaten erst später.
weiter

08.06.2013 | Ruppiner Anzeiger / Markus Kluge 07.06.2013
Neuruppin (RA) Hoffnungs schimmer für die Obdachlosenunterkunft K6 in Neuruppin: Der Stadtverband der CDU will sich dafür einsetzen, dass
das Diakonische Werk so unterstützt wird, dass die Einrichtung nicht schließen muss.
Das teilte CDU-Pressesprecher Sebastian Steineke mit. Das K6 an der Kommissionsstraße, in dem bis zu 30 Obdachlose eine Unterkunft und soziale Betreuung finden, steht vor der Schließung. In diesem Jahr gibt es eine
Finanzierungslücke von rund 20000 Euro, die die Diakonie nicht stopfen kann. Neuruppin, Rheinsberg und Wittstock über weisen jährlich eine Pauschale
an das K6.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Neuruppin  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.15 sec. | 18120 Besucher