Neuigkeiten
20.12.2019, 15:46 Uhr | Nando Strüfing
Jobcenter Havelland erhält Bundesförderung
Das Jobcenter Havelland in Nauen kann sich über eine hohe Bundesförderung freuen. Hierüber informiert heute der Bundestagsabgeordnete für das nördliche Havelland, Sebastian Steineke. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales teilte ihm mit, dass im Rahmen des Bundesprogramms rehapro das Modellprojekt „Reha-Haus Westbrandenburg“ mit einer Zuwendung in Höhe von ca. 2,9 Millionen Euro vom Bund gefördert wird. 
 
Steineke freut sich über diese gute Nachricht. „Mit dem Bundesprogramm ‚Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben – rehapro‘ setzt der Bund seinen Auftrag um, Modellvorhaben zur Stärkung der Rehabilitation durchzuführen. Ich freue mich, dass das Havelländer Projekt davon profitieren kann,“ so der Abgeordnete. Ziel ist es, durch neue Innovationen Wege zu finden, die noch vorhandene Erwerbsfähigkeit von erwerbsgeminderten Menschen besser zu erhalten bzw. fehlende Erwerbsfähigkeit besser wieder herzustellen.
 
Das Projekt „Reha-Haus Westbrandenburg“ führt das Jobcenter Havelland gemeinsam mit dem Jobcenter Potsdam-Mittelmark und der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg durch. Das Projekt läuft vom 1. März 2020 bis zum 30. November 2024.
 
Der entsprechende Bewilligungsbescheid wird dem Projektträger in den nächsten Tagen zugehen. 
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Neuruppin  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.17 sec. | 86559 Besucher